Enttäuschende 35:24 Niederlage in Neuss

Neusser HV II – CDG/GW Wuppertal 35:24 (16:10)

Das Auswärtsspiel beim Neusser HV sorgte schon vor dem Anwurf für schlechte Stimmung bei den Gastgeberinnen. Die Sporthalle Hammfeld in Neuss ist ab der Landesliga für Haftmittel frei gegeben, und die Gastgeberinnen nutzten diesen Vorteil auch aus. Zwar wurden den CDG Damen beim Aufwärmen ein klebender Ball zu Verfügung gestellt, gerade in der Anfangsphase war jedoch deutlich zu erkennen, dass die CDG Damen normalerweise nie mit Haftmittel spielen und teilweise große Mühe hatten, den Pass zur Mitspielerin oder den Ball auf das Tor zu bekommen. Obendrein standen den Mannschaften gerade einmal zehn Minuten zum Aufwärmen auf dem Feld zu Verfügung, so dass eine vernünftigt Ballgewöhnung kaum möglich war. Neuss setzte außerdem mehrere Jugendspielerinnen ein, die normalerweise in der Regionalligamannschaft spielen und konnte entsprechend mit hohem Tempo agieren und die Ballverluste der CDG Damen zu einfachen Toren nutzen.

Trainer Jan Kraffzick sah durchaus eine Benachteiligung seiner Mannschaft darin, führte die Niederlage aber in erster Linie auf eine schwache Abwehrleistung seiner Mannschaft zurück. “Es war deutlich zu sehen, dass wir sehr mit dem Ball zu kämpfen hatten und so immer wieder Ballverluste zu beklagen hatten, aber wir haben uns heute einfach nicht zurück ins Spiel gekämpft, waren zu weit von den Gegenspielerinnen weg und entsprechend viel zu viele Tore kassiert”. Nach neun Minuten nahmen die CDG Damen eine erste Auszeit und stellten die 3:2:1 Abwehr auf eine 5:1 Deckung um, da die Gastgeberinnen immer wieder über die Halbpositionen in die Mitte zogen und den Abschluss suchten. Vom 5:1 zogen die Gastgeberinnen dennoch unbeeindruckt auf 9:1 davon. Beim 14:4 in der 23. Minute nahm Trainer Jan Kraffzick eine weitere Auszeit und stauchte seine Mannschaft zusammen. “Wir haben immer wieder die gleichen Fehler gemacht, sind einfach auf 6 Meter stehen geblieben und haben die Gegenspielerinnern überhaupt nicht in ihren Aktionen gestört”. Bis zur Pause fingen sich die CDG Damen etwas und konnten auf 16:10 verkürzen. Es reichte aber nicht mehr, um das Spiel noch einmal zu drehen.

In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeberinnen die Führung kontinuierlich aus und ließen keinen Zweifel daran, dass die Punkte in Neuss bleiben würden. Nach dem Sieg im letzten Spiel war diese Niederlage ein Rückschritt, zumal auch dieser Gegner keine unbezwingbare Übermannschaft war.

Am kommenden Wochenende geht es weiter gegen die Bergischen Panther. Anwurf ist am 11.11. um 16.15 Uhr im CDG.

Die nächsten Begegnungen

Datum Zeit Heim Gast
11.03.18 00:00 HC Hasslinghausen 1M TEAM 3. Herren