1. Herren schlagen Langenfeld souverän im letzten Heimspiel

Im letzten Heimspiel der Saison 2016/17 konnten die ersten Herren am vergangenen Samstag einen starken Sieg gegen die SG Langenfeld erkämpfen. Trotz widriger Umstände vor dem Spiel und kurzem Chaos um die Schiedsrichter, konnte sich das Team vor allem in Durchgang zwei aufeinander verlassen und für den höchsten Heimsieg der Saison sorgen. Danke an dieser Stelle an den Schiedsrichterbeobachter, welcher sich spontan die Pfeife schnappte, da seine zu beobachtenden Kollegen nicht auftauchten.

Die Partie ging mit ein paar Minuten Verspätung und entsprechender Einstellung der Spieler los. Spielen oder nicht spielen, dass war kurzzeitig die Frage. Während die Gäste mit großem Kader angereist waren und es sich verständlicherweise sparen wollten zum Ende der Saison nochmals unter der Woche anzureisen, sah die eigene Kadersituation mal wieder bescheiden aus. Als die Entscheidung schließlich auf Spielen statt auf Verlegen gefallen ist, rissen sich die 11 verbliebenen Spieler (darunter der Verletzte van der Sanden sowie unsere 2 Keeper) einmal mehr am Riemen und bestritten die Partie wie immer frei Schnauze. Lange Zeit sah es gut aus fürs Team und man konnte den Gästen gut Paroli bieten, kurz vor der Halbzeit brach das Team aber doch ein und die Gäste konnten viel zu einfache Tore über schnelle TGs erzielen. Bis dahin sind die ersten Herren überwiegend durch die ungewohnt schwache Abwehr aufgefallen, wodurch Kreissig im Tor das Leben unnötig schwer gemacht wurde. 16:17 zur Halbzeit, dieses Zwischenergebnis spricht für sich. Gut und gerne kassiert das Team in einem ganzen Spiel nur ~24 Tore, das ging heute alles zu schnell.

Entsprechend ging es zur Halbzeitansprache etwas derber zu. Kohrsmeier war mit der Abwehrleistung auch unter den ungünstigen Bedingungen zurecht unzufrieden, schließlich kam Langenfeld deutlich schwieriger zum Torerfolg, wenn die Abwehr dicht gemacht hat und vereinzelt auf den zu erwartenden Rückraumschützen rausgegangen wurde. Wenn wir vorne unsere Chancen entschlossener in Tore umsetzten, konnte das Spiel schnell gedreht werden.

Gesagt getan. Mit viel Motivation startete das Team in Durchgang zwei und prompt machten wir viel richtig. Der schwache Keeper der Gäste hatte große Mühe sich gegen unsere(!) Rückraumwürfe in Position zu bringen und auch die Außen heizten der Abwehr ordentlich ein. Spiess heute mit 6 Treffern von Rechtsaußen mit absoluter Topleistung. Ströter, Klinge und Rolf nutzten die Gunst der Stunde auf der Mitte und Klinge sogleich auch durch seine laufstarken TGs, welche den Gästen den Rest gaben. Gegen Minute 45. war das Eis endgültig gebrochen und das Team spielte mit breiter Brust, wohl auch weil plötzlich und unerwartet jeder Wurf gelang.

Am Ende konnten wir einen starken 38:27 Heimsieg feiern und 2 Punkte in der CDG Arena halten!

Die nächsten Begegnungen

Datum Zeit Heim Gast
09.12.17 18:00 HSG Rade./Herbeck 1M Team CDG/GW Wuppertal 1M
25.11.17 15:00 Team CDG/GW Wuppertal 1F TuS Treudeutsch Lank 2F
09.12.17 18:00 Team CDG/GW Wuppertal 2M Mettmann-Sport 2M
09.12.17 17:30 TVD Velbert 2M Team CDG/GW Wuppertal 3M
10.12.17 18:30 SSG Wuppertal /HSV Wuppertal Team CDG/GW Wuppertal 2F